Home
Kurse
Idee / Konzept
Fotos
Referenzen
Schule/ Kindergarten
Vita Schauspielerin
Showreel
Kontakt-Formular
Impressum


 

 

Herzlich willkommen auf meiner Heimatseite!

 

 

Castingshows lassen uns glauben,

es reicht, sich auf die Bühne zu stellen und schön zu sein.

 

Ist das wirklich so? Oder gehört mehr dazu?

Trau ich mich überhaupt etwas zu sagen,

wenn so viele Leute zugucken?

 

Wer es herausfinden möchte, im Kurs oder Kindergeburtstag

ist herzlich eingeladen mich zu kontaktieren.

 

Auf den weiteren Seiten findet ihr weitere Infos zu meiner Arbeit und auch zu mir als Schauspielerin.

  

NEU Stimmtraining für Erwachsene

In einer Gruppe oder alleine, wie wirkt meine Stimme?

Wie kann ich meine Aussprache verbessern?

Wie gestalte ich meinen Vortrag interessant?

Bei Fragen, kontaktieren Sie mich bitte.

 

Viele Grüße

 

Ihre / Eure Christina Beyerhaus

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Pressestimmen

 

zum Kurs in Kempen:

 

Emotionen auf Knopfdruck 

Stadt Kempen. In der Haltestelle Kempen fand am Wochenende ein Schauspielkurs für Kinder und Jugendliche statt. Geleitet hat ihn die Meerbuscher Schauspielerin Christina Beyerhaus, die aus vielen Fernsehproduktionen bekannt ist. Von Jannetta Janssen

 

Weinen, lachen, traurig oder neidisch sein - und diese Emotionen direkt nacheinander zu zeigen, gar nicht so einfach. Eine Herausforderung für die Kids zwischen zehn und 16 Jahren. Bei Christina Beyerhaus, einer ausgebildeten Schauspielerin, Regisseurin und Sprecherin aus Meerbusch, lernen die zwölf jungen Teilnehmer, in verschiedene Rollen zu schlüpfen. "Ich helfe Brücken zu bauen, sich auf die Situation einzulassen", sagt Christina Beyerhaus.

Die Teilnehmer sind neugierig. Was wird sie in den fünf Sunden in der Haltestelle erwarten? Die Gründe, warum die Kinder und Jugendlichen an dem Schauspielkurs teilnehmen, sind unterschiedlich. Anna Luisa ist gerade einmal zehn Jahre alt und weiß genau, was eine ihrer Schwächen ist: "Ich muss mir abgewöhnen immer zu lachen, und böse wirken, wenn mich mein Bruder zum Beispiel kratzt", so das Mädchen.

Laura hingegen interessiert sich allgemein für die Schauspielerei. Vielleicht ein möglicher Beruf? Für Johanna ist klar, dass das nur ein Hobby wäre: "Ich habe beruflich andere Interessen", so die Teilnehmerin. Lennart ist einer der Ältesten und nimmt teil, weil er seine Vorträge in der Schule verbessern möchte: "Frei zu sprechen ist nicht einfach, Referate halten, ich werde das auch später im Beruf bei Präsentationen brauchen", so der 15-Jährige.

Der Höhepunkt des Tages ist am Ende des Kurses eine Vorstellung vor den Familien und Freunden, in der die zwölf Mädchen und Jungen zeigen, was sie am Vormittag gelernt haben. "Improvisation, Stimmbildung, theaterästhetische Mittel, im Chor sprechen waren einige der Sachen, die wir gemacht haben", erklärt die Kursleiterin Christina Beyerhaus.

"Seid ihr aufgeregt?", werden die Kids kurz vor ihrem Auftritt gefragt. Lennart schaut kurz mit dem Kopf durch den Vorhang: "Wir haben gelernt, es nicht zu sein", sagt er trocken und verschwindet wieder. Während der Vorstellung gibt Beyerhaus immer wieder Tipps: "Lauter sprechen, nutzt den ganzen Raum" und sagt die Szenen an.

Diese haben sich die Kinder und Jugendlichen in Kleingruppen selbst ausgedacht. Johannes und Lennart himmeln Amelie an. Sie ist der Star, für den die beiden Jungen schon lange schwärmen. Sich in die Rollen eindenken, die Stimmung fühlen und sich selbst überwinden, sind nur einige wichtige Aspekte beim Schauspieltraining. "Eine der schwersten Emotionen ist für viele das Weinen", sagt die Schauspielerin Beyerhaus.

Sie erklärt, was man braucht, um wirklich als Schauspieler zu arbeiten: "Ausdauer, man muss dafür brennen und mit der geringen Bezahlung klarkommen, wenn man nicht zu den populärsten Schauspielern Deutschlands gehört." (...) "...und das Unterrichten macht mir unheimlich viel Spaß", sagt die junge Frau. Das merken auch ihre Schüler und einige wollen demnächst wieder einen Schauspielkurs bei Christina Beyerhaus besuchen.

 

Quelle: RP

 

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Bildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka im April 2016 warum Kultur für Kinder und Jugendliche wichtig ist:

Sie lernen zunächst einmal Kunst, Theater....kennen. Nicht ....als Zuschauerin oder Zuschauer, sie werden selbst aktiv. Wenn sie Ideen erarbeiten und umsetzen, steigert das aber auch ihr Selbstbewusstsein. Durch die gemeinsame Beschäftigung mit Kultur entwickeln sich Teamgeist und Kritikfähigkeit. ...alles wichtige Fähigkeiten für ein selbstbestimmtes Leben."

 

 

Warum Schauspielerei für Kinder?

die Rheinische Post schreibt am 5. September 2010:

"...So ein typischer Schulalltag kann ganz schön stressig sein. Lehrer geben Hausaufgaben auf, Eltern fragen danach, und nachmittags wartet oft noch ein Termin im Sportverein. Wer wünscht sich da nicht manchmal eine ganz neue Rolle anzunehmen und für kurze Zeit jemand anders zu sein? In speziellen Theaterkursen für Kinder ist das möglich. Dort treffen sich Jungen und Mädchen regelmäßig in Gruppen, um gemeinsam ein Stück einzustudieren. Dabei arbeiten sie wie die Großen: Text lernen, Szenen proben, Kostüme anprobieren....."

                      

Kinder-Schauspielschule kommt zu Euch, zum Beispiel nach: Duisburg, Kempen, Kleve, Krefeld, Meerbusch, Neuss, Oberhausen, Odenthal, Pulheim, Ratingen, Solingen, Viersen, Willich...

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Weitere Projekte auf Wunsch verfügbar

 

Lampenfieber-Workshop

mit Sicherheit durch Referat und Schule

 

Theater für Jugendliche ab 15 Jahren

Wir schreiben uns ein Stück und führen es auf

 

Theater für die Kleinen ab 4 Jahren

Kinderlieder und Bücher selber spielen -

ein Projekt für Kindergärten

www.Kinder-Schauspielschule.com